Das Betreute Einzelwohnen

Therapeutisch Betreutes Einzelwohnen Spandau

Psychosoziale Betreuung psychisch kranker Menschen

Unsere psychosoziale Begleitung

im Bezirk Spandau richtet sich an Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen wie Suchterkrankungen, schizophrene und affektive Störungen, neurotische, Belastungs- und somatoforme Störungen, Persönlichkeitsstörungen, Klienten mit Doppeldiagnosen (Sucht
und Psychose) sowie multimorbid erkrankte Menschen.
Wir erstellen in Absprache mit dem Klienten ein individuell bedarfsorientiertes Betreuungskonzept zur Erlangung psychischer Stabilität und Selbstsicherheit, insbesondere nach wiederholten und langfristigen stationären Klinikaufenthalten.
Dabei werden sowohl die Entwicklungsgeschichte, als auch die aktuelle Lebenssituation berücksichtigt. Mögliche und erwünschte Perspektiven werden aufgezeigt.
Ausgehend von den gegenwärtigen Fähigkeiten und Grenzen des Betreuten wird eine eigenständige Lebensweise unterstützt und gefördert, die auch eine mögliche Inanspruchnahme von Angeboten im gesamten sozialpsychiatrischen Hilfesystem beinhalten kann.
Die fachliche Alltagsbegleitung des Klienten in seinem Leben insgesamt und insbesondere im Umgang mit seiner Erkrankung zielt auf Entlastung ab, wie auch auf die vermehrte Nutzung bestehender Fähigkeiten und vorhandener Entwicklungspotenziale.

Unser Leistungsspektrum

kann in verschiedenen Bereichen zur Geltung kommen. Hierzu gehören grundsätzlich:

  • Sozialpsychiatrische Leistungen zur Selbstversorgung  (Bereiche Wohnen, Wirtschaften, Inanspruchnahme medizinischer und sozialer Hilfen)
  • Sosialpsychiatrische Leistungen zur Tagesgestaltung, zur Kontaktgestaltung und zur Teilnahme am öffentlichen Leben
  • Sozialpsychiatrische Leistungen im Bereich Beschäftigung und Arbeit (wenn möglich)
  • Sozialpsychiatrische Leistungen zur Unterstützung des Prozesses der Krankheitseinsicht und -Verarbeitung (Erarbeitung von Frühwarnzeichen, Sicherstellung der Einnahme von Medikamenten, Teilnahme an psychoedukativen Gruppen)
  • Integrierte psychotherapeutische Leistungen

Die Grundlage für die Betreuung

unseren Klienten ist eine tragfähige Struktur- und Schutz gewährende Beziehung. Hierbei legen wir großen Wert auf ein Betreuungsmilieu, in dem ein empathischer Umgang und eine angemessene Nähe-Distanz-Regulierung in der Betreuungsbeziehung Raum bieten für neue Erfahrungen und Entwicklung.
Die Betreuer stehen als Ansprechpartner zur Verfügung und bieten je nach Notwendigkeit und Indikation Beratung, Begleitung und praktische Hilfestellungen in der Alltagsbewältigung an.
Die Betreuung kann in der Wohnung des Klienten oder in den von Lebenswelten e.BV. vorgehaltenen Stützpunktwohnungen in der Grunewaldstraße 3 und Grunewaldstraße 4 vereinbart werden.
In der Regel finden auch Außenaktivitäten statt. Die Frequenz der Kontakte richtet sich nach dem im Behandlungs- und Rehabilitationsplan individuell festgelegten Hilfebedarf.

Sozialarbeit

Hilfe und Unterstützung in der Absicherung der Lebensgrundlagen, im Aufbau oder Erhalt sinnvoller und Sicherheit stiftender Alltagsstrukturen, in der bedarfsgerechten Nutzung der vorhandenen therapeutischen und ärztlichen Angebote, im konstruktiven Umgang mit sich selbst und anderen (u. a. Kochgruppe, Spielegruppe), bei der Erarbeitung hilfreicher Sichtweisen und Handlungsspielräume, im Erleben von sozialen Kontakten in der Freizeit, bei der persönlichen Entwicklung.

Offene Freizeitgruppe

Einmal wöchentlich wird den Klienten die Möglichkeit geboten, sich mit anderen Betreuten des BEW zu treffen, auszutauschen und Kommunikation und Kontakt zu erleben. Des Weiteren finden in diesem Rahmen Ausflüge und sonstige Aktivitäten statt, manchmal auch über die Grenzen Spandaus hinaus.

Kunsttherapie

In den Räumen der Psychiatrischen Tagesstätte in der Grunewaldstraße 3-4 können Klienten des BEW auch das kunsttherapeutische Angebot wahrnehmen. Hierzu sollte eine störungsspezifische Indikation bestehen und der Wunsch des Klienten, durch die Bearbeitung bewusster und unbewusster Gefühlsanteile mit vielfältigen gestalterischen Möglichkeiten eine Erleichterung in der Krankheits- und Lebensbewältigung zu erfahren.

Psychotherapie

Für die Klienten des BEW besteht grundsätzlich die Möglichkeit, sofern sie die Voraussetzungen erfüllen (Indikation und Bedarf), in der Psychiatrischen Tagesstätte eine psychotherapeutische Einzelbehandlung zu erhalten. Sie dient der

  • Krankheits- und Krisenbewältigung, ggf. auch der Aufarbeitung
  • Psychischen Stabilisierung
  • (Wieder-) Erlangung sozialer Kompetenzen
  • Adäquaten psychischen Kompensation

Mitarbeiterteam

Diplom Psychologe/Psychologischer Psychotherapeut (Leitung)
Diplom Sozialarbeiter/Diplom Sozialpädagogen

An wen können Sie sich wenden?

Wenn Sie noch Fragen haben oder Sie sich um einen Betreuungsplatz bewerben möchten, können Sie sich entweder telefonisch oder schriftlich an uns wenden:
Betreutes Einzelwohnen
Grunewaldstraße 3
13597 Berlin-Spandau
Fon: 030 339 38 691
Mail: bew.grunewaldstrasse@lebenswelten.de

Sie erreichen unsere Einrichtung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

U7 Rathaus Spandau,
ca. 15 Min. Gehweg
S5 Stresow, ca. 5 Min. Gehweg
BUS M45 Ruhlebenerstr./Grunewaldstr.
ca. 5 Min. Gehweg
barrierefreier Zugang

 

Finanzierung

Die Übernahme der Kosten erfolgt auf der Grundlage des Leistungsanspruches nach (§§ 53/54 SGB XII) und setzt die Befürwortung durch den Sozialpsychiatrischen Dienst und die Bewilligung des Amtes für Soziale Dienste (Fallmanagement der Eingliederungshilfe) voraus.
Die Höhe der Kosten ergibt sich aus dem individuellen Hilfebedarf.

Geschäftsstelle:

Kommandantenstraße 80
10117 Berlin
Fon: 030 25 37 51 10/12
Mail: info@lebenswelten.de