Der Verbund des Betreuten Wohnens

Betreutes Wohnen

ist ein individuell ausgerichtetes, ambulantes Angebot für psychisch kranke Erwachsene, denen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben mit einem Höchstmaß an Eigenverantwortung und Selbstständigkeit ermöglicht werden soll.

Dabei stehen den Klienten unsere qualifizierten und professionellen Betreuer als beratende und begleitende Bezugspersonen zur Seite.

Im Verbund des Betreuten Wohnens haben wir für individuell unterschiedliche Bedürfnisse drei Betreuungsformen im Wohnumfeld mit jeweils eigenen Besonderheiten geschaffen.

Verbund des Betreuten Wohnens Spandau, Mertenstraße 21-58

• Betreutes Apartmentwohnen (BAW)
• Therapeutische Wohngemeinschaft (TWG)
• Betreutes Einzelwohnen (BEW)

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Das Betreute Apartmentwohnen

in der Wohnanlage Mertensstraße 21–58 richtet sich besonders an psychisch kranke Menschen, denen bereits Schritte zur größeren Selbstständigkeit in ihrem Alltag gelungen sind.
Das Betreute Apartmentwohnen (BAW) ist für diejenigen das Richtige, die gerne in Ihrer eigenen Wohnung leben wollen und dabei dennoch nicht auf die Möglichkeit zur Gemeinschaft mit anderen Menschen und auf Betreuer in ihrer unmittelbaren Nähe verzichten wollen.
Im BAW bewohnt jeder Bewohner eine eigene 1,5-Zimmerwohnung mit Bad, Küche und Wintergarten.
Die Wohnungen werden leer von uns vermietet und können so nach eigenem Geschmack eingerichtet werden.
In der Mertensstraße 53 gibt es einen Stützpunkt, in dem die Betreuer erreichbar sind und in dem gemeinsame Aktivitäten stattfinden.

Das Betreute Einzelwohnen

Dieses Angebot hilft Menschen, die in Spandau in ihrer eigenen Wohnung leben und die in bestimmten Lebensbereichen Unterstützung wünschen.
Die Betreuer stehen als Ansprechpartner zur Verfügung und bieten Beratung bei der Alltagsbewältigung an, z.B. bei der Ernährung, der Haushaltsführung, bei Behördengängen, bei der Tagesstrukturierung und bei der Bewältigung der eigenen Erkrankung.
Durch gemeinsame Freizeitaktivitäten können soziale Isolierung und Vereinsamung überwunden werden.

Alle unsere Angebote sind leider nicht geeignet für Menschen, bei denen eine Suchtproblematik
im Vordergrund steht.

Die Therapeutische Wohngemeinschaft

In der Mertensstr. 21 befindet sich unsere Therapeutische Wohngemeinschaft (TWG), die gedacht ist für Menschen, die bereits eine Klinikbehandlung durchlaufen haben und nun ihren Alltag wieder neu organisieren möchten. Wir bieten hierfür einen geschützten Rahmen an.
Die TWG ist besonders gut geeignet, um Gemeinsamkeit zu finden und Einsamkeit zu überwinden.
In der Wohngemeinschaft leben vier Bewohner, die alle ihr eigenes Zimmer haben, das von ihnen selbständig eingerichtet wird. Die Wohnung verfügt über 2 Bäder mit WC sowie einen großen Gemeinschaftsraum und eine Gemeinschaftsküche.
Die Betreuer bieten Unterstützung bei der Bewältigung von Problemen an, z.B. bei der Erledigung von Behördengängen, bei der Ernährung, der Beschäftigungssuche oder bei dem Umgang mit der eigenen Erkrankung.
Wie im BAW findet auch in der TWG nachts und am Wochenende keine Betreuung statt.

An wen können Sie sich wenden?

Wenn Sie noch Fragen haben oder sich um einen Platz bewerben möchten, können Sie sich entweder telefonisch oder schriftlich an uns wenden:
Tel: 030 25375112
E-Mail: twgspandau@lebenswelten.de

schriftlich:
Lebenswelten e.V.
Betreutes Wohnen
Kommandantenstr. 80
10117 Berlin

129_betr-_spandau_flyer

Flyer_Betr.Wohnen_Spandau.pdf

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Lageplan Mertensstr. 21–58

Unsere Einrichtungen liegen in der Mertensstraße zwischen Streit- und Goltzstraße
und sind mit der Buslinie 139, Haltestelle Mertensstraße zu erreichen.