Die Psychiatrische Tagesstätte Remise

TAGESSTRUKTUR UND THERAPIE

Unsere Einrichtung

im Bezirk Spandau bietet Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen wie Suchterkrankungen, schizophrene und affektive Störungen, neurotische, Belastungs- und somatoforme Störungen, Persönlichkeitsstörungen, Klienten mit Doppeldiagnosen (Sucht und Psychose) sowie multi-morbid erkrankten Menschen, eine individuell bedarfsorientierte Hilfe zur Erlangung von psychischer Stabilität und Selbstsicherheit, insbesondere nach wiederholten und langfristigen stationären Klinikaufenthalten.
Das Betreuungskonzept verfolgt Rehabilitationsziele, die die Patienten an ein eigenständiges Leben heranführen und eine weitgehende gesellschaftliche Integration ermöglichen sollen. Dem Krankheitsbild der Patienten entsprechend erarbeiten und begleiten wir den Prozess, die gesunden Fähigkeiten und Potenziale zum Wachsen zu bringen und neue Wege im Umgang mit der Krankheit zu erfahren.

Unsere Leistungen

können in verschiedenen Bereichen zur Geltung kommen.
Hierzu gehören grundsätzlich:

  • Sozialpsychiatrische Leistungen zur Selbstversorgung (Bereiche Wohnen, Wirtschaften, Inanspruchnahme medizinischer und sozialer Hilfen)
  • Sozialpsychiatrische Leistungen zur Tagesgestaltung, zur Kontaktgestaltung und zur Teilnahme am öffentlichen Leben
  • Sozialpsychiatrische Leistungen im Bereich Beschäftigung und Arbeit (wenn möglich)
  • Sozialpsychiatrische Leistungen zur Unterstützung des Prozesses der Krankheitseinsicht und -verarbeitung (Erarbeitung von Frühwarnzeichen, Sicherstellung der Einnahme von Medikamenten, Teilnahme an psychoedukativen Gruppen)
  • Integrierte psychotherapeutische Leistungen

Unser Behandlungskonzept

basiert auf einem ganzheitlichen Grundverständnis von der Pathogenese und Salutogenese psychischer Störungen, d. h. somatische, psychische, geistige und bio-psychosoziale Faktoren determinieren das Befinden des Menschen.
Die Grundlage für die Betreuung unserer Patienten ist eine tragfähige Schutz- und Struktur- gewährende Beziehung. Hierbei legen wir großen Wert auf eine Atmosphäre, in der ein empathischer Umgang und eine angemessene Nähe-Distanz-Regulierung in der Betreuungsbeziehung Raum bieten für neue Erfahrungen und Entwicklungen. Damit legen wir die Basis für korrigierende emotionale und damit entwicklungsfördernde Erfahrungen unseres Klientels.

Ergotherapie

Als Teil des Gesamtkonzeptes ermöglicht die Ergotherapie mit einem breiten Spektrum an Behandlungsmethoden eine ganzheitliche Förderung, welche sich am individuellen Bedarf und Leistungsvermögen der Patienten orientiert und sowohl die Persönlichkeitsentwicklung, als auch die Stabilisierung und Steigerung der psychosozialen und lebenspraktischen Kompetenzen als Zielsetzung beinhaltet.
Therapeutisches Angebot mit feststehenden und wechselnden Gruppen (themenzentrierte Klein- und Projektgruppen) und unterschiedlichen Schwerpunkten zur:

  • Förderung und Stabilisierung der Selbstwahrnehmung, des Selbstbildes und der Selbstdarstellung
  • Förderung oder Entwicklung affektiver und emotionaler Fähigkeiten
  • Förderung sozialer Fähigkeiten
  • Förderung lebenspraktischer Fertigkeiten (ADL = Aktivitäten des täglichen Lebens)
  • Förderung von instrumentellen, kognitiven und sensomotorischen Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • Förderung und Entwicklung von motorisch-funktionellen Fähigkeiten (Bewegungsaktivierung)

Kunsttherapie

Therapeutisches Angebot zur Erleichterung von Krankheits- und Lebensbewältigung durch Bearbeitung bewusster und unbewusster Gefühlsanteile mit vielfältigen gestalterischen
Möglichkeiten. Dabei hat sich das Zusammenwirken eines psychodynamischen Ansatzes mit einer Ressourcenorientierten Herangehensweise und der Förderung des Selbst-Ausdrucks als sinnvoll erwiesen. Entsprechend der Unterschiedlichkeit der Krankheitsbilder, der Interessen und des Alters der Patienten bieten wir Vielfalt und Offenheit für kreative Ausdrucksformen: von Malen, Zeichnen, Bildhauerei, Plastizieren, über das Schreiben von Texten über Fotografie und Bildbearbeitung am Computer bis hin zu Ansätzen, die durch die Patienten einfließen oder die sie erst im Verlauf von gestalterischen Prozessen entwickeln..

Offenes Atelier

Das offene Atelier bietet Raum, die zur Verfügung stehenden Materialien und entstehenden Ausdrucksmöglichkeiten zum freien Gestalten zu bringen. Die TeilnehmerInnen wählen ihre Themen und die Art der Umsetzung selbst. Die Kunsttherapeutin steht ihnen bei der Ausführung zur Seite, gibt Anregungen und unterstützt sie dabei, ihre eigene bildnerische Sprache zu finden.

Psychotherapie

Psychotherapeutische Einzel- und Gruppensitzungen für psychiatrisch erkrankte Menschen mit integrativ-therapeutischem/ tiefenpsychologisch fundierten Schwerpunkt sowie Traumatherapie zur:

  • Krankheits- und Krisenbewältigung, ggf. Aufarbeitung
  • Psychischen Stabilisierung
  • (Wieder-)Erlangung sozialer Kompetenzen
  • Adäquaten psychischen Kompensation

Mitarbeiterteam

Diplom Psychologe/Psychologischer
Psychotherapeut (Leitung)
Ergotherapeutinnen
Kunsttherapeutin
Krankenschwester

Finanzierung

Die Übernahme der Kosten erfolgt auf der Grundlage des Leistungsanspruches nach (§§ 53/54 SGB XII) und setzt die Befürwortung durch den Sozialpsychiatrischen Dienst und die Bewilligung des Amtes für Soziale Dienste (Fallmanagement der Eingliederungshilfe) voraus.
Die Höhe der Kosten ergibt sich aus dem individuellen Hilfebedarf.

An wen können Sie sich wenden?

Wenn Sie noch Fragen haben oder Sie sich um einen Betreuungsplatz bewerben möchten, können Sie sich entweder telefonisch oder schriftlich an uns wenden:

Psychiatrische Tagesstätte Remise
Grunewaldstraße 3-4
13597 Berlin-Spandau
Fon: 030 331 11 61 / 351 39 398
Fax: 030 331 11 58
psych.ts@lebenswelten.de

Geschäftsstelle:
Kommandantenstraße 80
10117 Berlin
Fon: 030 25 37 51 10/12
info@lebenswelten.de

Verkehrsverbindungen

Sie erreichen unsere Einrichtung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
U7 Rathaus Spandau, ca. 15 Min. Gehweg
S5 Stresow, ca. 5 Min. Gehweg
BUS M45 Ruhlebenerstr./Grunewaldstr.
ca. 5 Min. Gehweg barrierefreier Zugang