JobMotor – Unterstützte Beschäftigung

Verschiedene Berliner Rehabilitationsanbieter haben sich in einer Bietergemeinschaft um die Ausschreibung der Agentur für Arbeit „Individuelle betriebliche Qualifizierung – Unterstützte Beschäftigung“ beworben. Bei Lebenswelten e. V. im Integrationsfachdienst Nord ist das Angebot für die Agentur für Arbeit Nord angesiedelt für die Bezirke Charlottenburg, Pankow, Reinickendorf und Spandau.

Es handelt sich um ein Unterstützungsangebot nach § 38a SGB IX. JobMotor bietet für Menschen mit Behinderung, die aufgrund dieser Behinderung keine Berufsausbildung machen können, einen neuen Weg in den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Lebenswelten e. V.
Integrationsfachdienst Nord
Fachbereichsleitung: Ingrid Schneider-Klomfaß
Berufsbegleitung / Arbeitsvermittlung / Unterstützte Beschäftigung
Prenzlauer Allee 90, 10409 Berlin
Fon: (030) 4050474-10
Fax: (030) 4050474-20

Website: http://ifd.lebenswelten.de
ifd@lebenswelten.de
Google Map: bitte hier klicken


 


Kurzbeschreibung

Der Leitsatz der Unterstützten Beschäftigung lautet

„Erst platzieren – dann qualifizieren“.

Dies bedeutet, dass für den jeweiligen Teilnehmer der passende Arbeitsplatz und Qualifizierungsort in einem Betrieb gesucht wird und der Teilnehmer dann auf diesem Arbeitsplatz qualifiziert wird.

  • Über eine Einstiegsphase, in welcher die Wünsche und Fähigkeiten der Teilnehmer herausgearbeitet werden und verschiedene Tätigkeiten praktisch erprobt werden können,
  • über die Qualifizierungsphase, in welcher die Teilnehmer die erforderlichen Tätigkeiten systematisch im Betrieb erlernen bis zur
  • Stabilisierungsphase, an welche dann ein sozialversicherungspflichtiger Arbeitsplatz anschließt,

werden die Teilnehmer intensiv begleitet und gecoacht.

Außerdem findet ein wöchentlicher Projekttag statt, an welchem soziale Fähigkeiten gelernt werden, die betriebliche Qualifizierung reflektiert werden kann und auch berufsübergreifend fachtheoretische Kenntnisse vermittelt werden.

Nach dem Übergang auf einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz kann eine berufsbegleitende Unterstützung anschließen, die individuell organisiert und eingerichtet wird.

Die Rehaberater der Agentur für Arbeit Nord weisen in diese Maßnahme zu.



 

JobMotor- Unterstützte Beschäftigung Lebenswelten e.V. wirkte  am 14.05.2014 beim Fachforum „Fachkompetenz in Unterstützter Beschäftigung“ der Bundesarbeitsgemeinschaft Unterstützte Beschäftigung (BAG UB) mit.

Im Podiumsgespräch mit Vertretern der verschiedenen Leistungsträger wie dem BMAS – Sascha Köhne, der Bundesagentur für Arbeit – Jens Hansen und der BIH – Guido Kleb als auch dem Arbeitgeber Karuna e.V. vertreten durch den Geschäftsführer Jörg Richert (beschäftigt mittlerweile 2 ehemalige TeilnehmerInnen von JobMotor Lebenswelten), der ehemaligen UB-Teilnehmerin Christin Berkow und ihrer QualifizierungstrainerIn von JobMotor - Carola Kloss, moderiert von der BAG UB - Kirsten Hohn wurden Fragen zur Umsetzung und zur Gestaltung der Unterstützten Beschäftigung in der Praxis diskutiert.